[ Zur gastroguide-muenchen.de Startseite... ]

Hofbräu am Oberwiesenfeld

 

Tradition auf Höhe der Zeit. Die „Gaststätte Oberwiesenfeld“ gibt es seit 1925. Eine richtige Münchner Wirtschaft, ohne Schnickschnack und Getue. Und trotzdem wurde es an der Zeit, die Räumlichkeiten im Frühjahr 2016 komplett aufzupeppen. Es wurde renoviert und gewerkelt und entstanden ist wirklich eine schöne, traditionelle Gastwirtschaft auf Höhe der Zeit. Hier bedienen freundliche, gestandene Bedienungen in schönem Münchnerisch: „Griaß Eich, wos megts dringa?“ Die Speisenkarten hält bayerische Kost zu fairen Preisen bereit. Wir testeten das Wiener Schnitzel von der Schweinelende mit Pommes frites und Salat für 10,50 € in der großen Portion (kleine Portion 8,50 €) und waren sehr zufrieden. Das Fleisch gut, der Salat lecker, die Pommes gut, vielleicht einen Tick zu hart. Das Ketchup im kleinen Glasschlüsselchen. Bodenständige Wirtshausküche. Der Stammgastanteil ist sehr hoch, hier treffen sich auch Stammtische und es wird gekartelt. Eine Wirtschaft, wie es sie leider gar nicht mehr so oft gibt in München. Kleiner, separater Raum für Feierlichkeiten, Wirtsgarten vor der Tür. (Stand: 9.6.2016)

Hildeboldstr. 23/Ecke Winzerer Straße
80797 München
Tel. 089-303286
www.oberwiesenfeld.de

geöffnet:
So bis Fr 10 Uhr bis 1 Uhr
Samstag Ruhetag




Hofbräu am Oberwiesenfeld
bayerische Küche in Münchner Traditionsgaststätte


Alle Texte und Bilder © Copyright gastroguide-muenchen - bars & kneipen & clubs
http://www.gastroguide-muenchen.de
Für die Inhalte aller Links wird keine Haftung übernommen.